Goethe in Weimar von T.A. Yokotomo (gespielt von «Ar,T» beim Kulturabend der PH Freiburg,



Uraufführung von «Goethe in Weimar», ein Stück von Takaschi Andrejewitsch Yokotomo!
T. A. Yokotomo wurde am 08.012.1985 in Tver (Russland) geboren. Sein Vater war Russe, seine Mutter Japanerin. Sein Vater zog sein Vater wegen der Arbeit nach Kliwitz (Polen). T. A. Yokotomo hat sich schon in seiner Kindheit mit Musik, Tanz, Lyrik und Malerei beschäftigt. Er untersuchte das Zusammenspiel der großen Künste und fing an Gedichte zu vertonen. Darunter auch ein Gedicht von Johann Wolfgang von Goethe, wodurch er in Polen sehr bekannt wurde. So wurde er 2001 zur Wiedereröffnung des Goethehauses nach Weimar eingeladen. Von der schlichten Lebensweise Goethes fasziniert, bat T. A. Yokotomo darum im Goethehaus bleiben zu dürfen um ein Stück über sein Leben in Weimar zu schreiben. Er studierte dann von 2003 – 2006 Musik und Malerei in Tokio und verstarb am 08.12.2006 am russischen Fieber in Tscheljabinsk, nachdem er ein Stück über das ehemalige Arbeiterlager schreiben wollte (Russland).

2 comentarios

Añadir un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *

Este sitio usa Akismet para reducir el spam. Aprende cómo se procesan los datos de tus comentarios.

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies